Nach meinem Abitur hatte ich angefangen zu kellnern und mir damit bis zu meiner Selbstständigkeit alles finanziert. Um ein guter Kellner zu sein, reicht es nicht aus, mehrere Teller servieren zu können. Erfolgreich bist du in Serviceberufen, wenn du Menschenkenntnis entwickelst.

Ich war schon immer ein sehr offener, direkter, aber auch empathischer, fröhlicher Mensch. Auf Festen, wo ich als Kellner über eine Leihfirma gearbeitet habe, haben Kunden noch Jahre später nach mir gefragt. Ich bin beim Servieren schneller gelaufen, um mehr mit den Gästen reden zu können.

Dann kam der Berufseinstieg. Onlinemarketing war verlockend, aber auch sehr herausfordernd. In meiner Anstellung als Marketing Manager bekam ich Workshops zu allen Formen von unternehmerischen Texten. Mir wurde beigebracht, Online-Unternehmen zu skalieren und wie man damit Revenue machen kann.

Während ich die Technik gelernt habe, merkte ich, meine berufliche Vorerfahrung zahlt sich aus. 3 Eigenschaften, die ich aus der Gastronomie mitgebracht habe und die mir von Anfang an extrem weitergeholfen haben:

-transparente Arbeitsweise, indem ich den Ablauf genau kommuniziere

-bedarfsorientiertes, individuelles Angebot an jeden Kunden

-eine Beratung mit Fachwissen, um das Beste für beide Seiten herauszuholen

Genau das prägt meine Arbeit heute noch. Kundenorientierung sollte für Personal Brands schon aus strategischen Gründen oberste Priorität haben. Können sich Besucher auf deiner Homepage mit dir identifizieren, dann kaufen sie was im Shop. Vermittelst du in deinen Posts, dass du dich auskennst in deiner Nische, dann vergrößert sich dein Netzwerk.

Professionelles Copywriting bringt Kunden und Brands zusammen, weil dann meistens auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Sie bekommen den Wert dessen, was du versprochen hast.

Heute bin ich dein Storyteller, zwischen digitalem All you can eat. Folge einfach nur deinem Geschmack.

Du willst dich mit deinem Menü abheben vom Einheitsbrei? Dann hit me up per Mail.